Internetseite der Gemeinde im neuen Gewand

Die Internetseite der Gemeinde Pfronstetten hat ein neues Erscheinungsbild. Mit einem auch für die Darstellung auf Mobiltelefonen optimierten Erscheinungsbild möchte die Gemeinde aber weiterhin eines: Ihre Bürgerinnen und Bürger umfassend informieren.

Die bisherige Seite wurde von der Gemeindeverwaltung selbst erstellt und gepflegt. Sie entsprach deshalb auch bei weitem nicht den heutigen gestalterischen Vorstellungen, dies wurde im Gemeinderat mehrfach zur Diskussion gestellt. Das Gremium war sich aber immer einig, dass Aktualität und Inhalte wichtiger seien als die reine Optik.

Die technische Seite der Pflege der Internetseite wurde zuletzt aber immer komplexer – und auch rechtlich kritischer. Aktuell läuft beispielsweise eine Abmahnwelle für Internetseiten, die den datenschutzrechtlichen Vorgaben nicht zu 100% entsprechen. Da reicht es schon, wenn auf einem mehrere Jahre alten Beitrag auf der Seite eine Schriftart verwendet wird, die von einem Server in den USA geladen werden muss. War dies früher unkritisch, wurde es durch die Datenschutz-Grundverordnung zum Problem – mit der Folge, dass Betreiber solcher Internetseiten von hierauf spezialisierten „Abmahnanwälten“ zur Kasse gebeten werden.

Auch war das notwendige Know-How, also das „Gewusst wie“, im Rathaus auf die Person des Bürgermeisters konzentriert. Bei Abwesenheiten war dies schon in der Vergangenheit nicht unkritisch. „Es waren also letztlich mehrere Gründe, die uns dazu bewogen haben, unsere Sete komplett neu aufzustellen – und zwar zusammen mit einem jungen Startup-Unternehmen, das die Gemeindeverwaltung künftig bei der Betreuung der Seite unterstützen wird“, so Bürgermeister Reinhold Teufel.

Um auch den optischen Ansprüchen genüge zu tun, hatte die Gemeinde Sarah Schick aus Geisingen beauftragt, die sechs Ortsteile aus der Luft in Szene zu setzen. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden von Sarah Schick ins rechte Licht gerückt.

Nach sind nicht alle Inhalte aktualisiert, aber schon in Kürze werden dann wieder alle gewohnten Informationen verfügbar sein.