Neue Wohnbauflächen für Aichstetten

Die Firma Fensterle aus Ertingen erschließt derzeit neue Wohnbauflächen in Aichstetten. Im östlichen Teil des Drosselwegs können so vier weitere Bauplätze erschlossen werden, davon drei im Eigentum der Gemeinde.

Nach Beginn der Bauarbeiten wurde im Gemeinderat angeregt, die bisher unbefestigte östliche Verbindung zwischen Drosselweg und Finkenweg mit einem Asphaltbelag herzustellen. Die Gemeindeverwaltung hat dies zusammen mit dem Ingenieurbüro Beetz geprüft, wenn man hier eine langlebige Lösung hätte schaffen wollen, wäre es nicht damit getan gewesen, den Bereich zu asphaltieren. Vielmehr hätte das Längsgefälle so angepasst werden müssen, dass der im Mündungsbereich Finkenweg vorhandene Stich entfällt, zudem wären Randeinfassungen notwendig gewesen. Für den Anlieger hätte es auch unerwünschte Auswirkungen gehabt: Die südliche Ausfahrt hätte höhenmäßig angepasst werden müssen und schließlich hätte er auch noch einen Erschließungsbeitrag für eine Straße zahlen müssen, die er gar nicht wollte. Die Gemeindeverwaltung stellte den Vorschlag deshalb im schriftlichen Verfahren noch einmal zur Abstimmung, letztendlich gab es keine Mehrheit für den Ausbau.

Realisiert wird dagegen eine Verlängerung bzw. Vorverlegung der Wasserleitung in diesem Bereich bis an den Rand des Finkenwegs. Im Rahmen der anstehenden Glasfaserverlegung kann dieses Teilstück dann mit der Wasserleitung im Finkenweg zusammengeschlossen werden, was die Versorgungssicherheit in diesem Bereich deutlich verbessert.