Inoffizieller Spatenstich für das Dorfgemeinschaftshaus in Aichelau

Was als „spontene Zusammenkunft im kleinen Kreis“ angekündigt war, endete in einem mittleren Volksfest mit Getränken und schmackhaften Würsten vom Grill: Das Kernteam der freiwilligen Helfer hatte kurzfristig zu einem Spatenstich eingeladen, weit über 100 anwesende Aichelauerinnen und Aichelauer machten deutlich, dass die Bevölkerung sehr stark hinter dem Vorhaben steht.

In Vertretung von Bürgermeister Reinhold Teufel, der terminlich bedingt erst später dazustoßen konnte, begrüßte Gemeinderat Michael Zirkel die Anwesenden. Denis Arnold vom Hof Arnold (Erdarbeiten) führte dann unter den Augen von Markus Aßfalg (Firma Rolo-Bau, Rohbau) und Architekt und Bauleiter Helmut Walter (Büro Künster) gekonnt den ersten Baggerbiss durch.

Mit zwei Jahren Verspätung startet das mit ca. 1,6 Millionen Euro bezifferte Aichelauer Jahrhundertprojekt, neben einem großen Saal werden auch ein Vereinsraum und ein gegenüber der ursprünglichen Planung nochmal vergrößerter Feuerwehrteil entstehen. Wenn alles nach Plan läuft – was angesichts der aktuellen Entwicklungen eine ambitionierte Herausforderung ist – soll die Einweihung, dann frühzeitigt angekündigt mit großem Bahnhof, Mitte 2023 stattfinden!