ELR-Entscheidung – Die Mühen haben sich gelohnt!

Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) hat die Strukturentwicklung in Baden-Württemberg bereits eine jahrzehntelange Tradition. Im Programmjahr 2022 fließen aus diesem Programm fast 158.000 € an private Investoren in Aichelau, Pfronstetten und Tigerfeld.

Das wichtigste Strukturentwicklungsprogramm für den Ländlichen Raum ist in der glücklichen Lage, sein Volumen und seine Reichweite von Jahr zu Jahr zu vergrößern. Dies belegen sowohl die eingegangenen Anträge als auch die daraus resultierende Programmentscheidung. Für das Programmjahr 2022 gab es bei der Gemeindeverwaltung vier Anfragen, für drei Projekte konnte nun eine Förderungen erreichtw erden.

Auf seiner Internetseite veröffentlichte das Ministerium für den Ländlichen Raum jetzt die Liste der Projekte, die in diesem Jahr im Lands gefördert werden.

Für die Antragsteller wie auch für die Gemeindeverwaltung, die zu jedem Projekt jeweils eine Einordnung und Stellungnahme abgeben muss, ist der Aufwand für die Antragstellung zwar nicht unerheblich, gute Förderungen wie in diesem Programmjahr machen diese Mühen aber lohnenswert.

Wir freuen uns mit den Antragstellern auf neue Impulse für die Innenentwicklung unserer Ortsteile!