Verkehrsschau in Pfronstetten

Ein zusätzliches Verkehrsschild hier, ein Zebrastreifen dort, und dann noch einen Verkehrsspiegel – auch wenn die Straße Baulastträger der Gemeindestraßen ist, heißt das nicht, dass sie auch entscheiden darf, welche verkehrlichen Einrichtungen kommen und welche nicht. Entschieden wird dies bei der Straßenverkehrsbehörde im Landratsamt, zur Vorbereitung entsprechender Beschlüsse gibt es die sogenannte Verkehrsschau. Natalie Brandhoff vom Landratsamt, Jochen Reich von der Polizei und Daniel Horn vom Kreisstraßenbauamt schauten sich zusammen mit Bürgermeister Reinhold Teufel die Stellen im Gemeindegebiet an, für die entsprechende Änderungen im Raum stehen. In diesem Jahr ging es um Verkehrsspiegel im Bereich des Wohngebiets Hans-Kürner-Weg, um einen Zebrastreifen in der Wilsinger Straße und um Stellplätze bei E-Ladesäulen. Letzteres gibt es zwar noch nicht in der Gemeinde, wenn aber welche kommen, muss auch deren Beschilderung mit der Straßenverkehrsbehörde abgestimmt werden. Die abschließende Entscheidung des Landratsamts bezüglich der angesprochenen Punkte wir in Kürze erwartet.