Corona-Tests auch für das Gemeinde-Team

Keine Außerirdischen, sondern die freiwilligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Qualifizierung für Corona-Schnelltests

Nicht nur für die Öffentlichkeit, die Erzieherinnen im Kindergarten und das Lehrerkollegium, sondern auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde gibt es jetzt regelmäßig die Möglichkeit, sich auf Corona testen zu lassen.

Mehrere Rathaus-Kräfte hatten sich bereiterklärt, sich zusammen mit Erzieherinnen aus dem Kindergarten und Kräften des DRK-Ortsverbands vom betriebsärztlichen Dienst freiwillig für die Abnahme von Schnelltests qualifizieren zu lassen.

Am Anfang erfordert die Probennahme im Nasenrachen etwas Überwindung, mit ein paar Mal üben geht dies aber gut von der Hand.

„Ich freue mich, dass wir dank des Engagements unserer Freiwilligen diese Möglichkeit und damit auch ein Stück weit mehr Sicherheit bieten können“ freut sich Bürgermeister Reinhold Teufel.

Und es war der Schultes selbst, der diese Möglichkeit nutzte: Nach einem Wochenende mit Erkältungssymptomen ließ er sich am Montag zu Dienstbeginn testen – glücklicherweise negativ. „Man kann mit einem besseren Gefühl zur Arbeit gehen und sich auch im privaten Umfeld beruhigter bewegen, wenn man zumindest eine hinreichende Sicherheit hat, dass man niemanden anstecken kann“.

Testen wird – da ist sich die Gemeindeverwaltung sicher – auf absehbare Zeit ein wichtiges Instrument sein, um trotz der nach wie vor gegebenen Infektionsfälle das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben wieder hochzufahren.