Weitere Einschränkungen ab Montag

Leider ist davon auszugehen, dass ab MONTAG im Landkreis Reutlingen weitergehende Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten werden. Wir rechnen damit, dass das Landratsamt dann eine weitere Allgemeinverfügung erlassen wird.

Bitte stellen Sie sich auf folgendes ein:

Ansammlungen im öffentlichen Raum mit mehr als 10 Personen sind ab Montag untersagt! Unter einer Ansammlung ist das bewusste Zusammentreffen verschiedener Personen unabhängig vom jeweiligen Zweck, zu verstehen.

Die Durchführung von Feierlichkeiten im öffentlichen und privaten Raum mit mehr als 10 Teilnehmern ist ab Montag untersagt. Diese Anzahl darf überschritten werden, sofern nur Personen aus maximal zwei Haushalten zusammenkommen.

Ab Montag sind Veranstaltungen aller Art mit über 100 Teilnehmenden untersagt. Dies gilt nicht für Veranstaltungen, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und ähnlichem zu dienen bestimmt sind.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist ab Montag im öffentlichen Raum verpflichtend, wenn zu erwarten ist, dass der Mindestabstand zu anderen Personen nicht durchgehend eingehalten werden kann. Dies gilt beispielsweise für Fußgängerzonen, öffentliche Plätze, die üblicherweise als Treffpunkt genutzt werden, Märkte und Veranstaltungen aller Art. Wer isst oder trinkt, kann hierfür die Maske abnehmen.

Ab Montag beginnt die Sperrzeit für Schank- und Speisewirtschaften sowie für öffentliche Vergnügungsstätten um 23 Uhr und endet um 6 Uhr des Folgetages. In dieser Zeit darf auch kein Alkohol über die Straße verkauft bzw. im öffentlichen Raum konsumiert werden.

Ausnahmen sind nur durch das Landratsamt möglich.

Unsere Bitte: Diskutieren Sie jetzt nicht darüber, ob diese Maßnahmen notwendig und sinnvoll sind. Dafür werden wir noch genügend Zeit haben, wenn die Pandemie überstanden ist.

Fakt ist, dass wir relativ gut durch die erste Welle gekommen sind, weil wir uns relativ diszipliniert an die Vorgaben gehalten haben. Wenn alle mithelfen, kann uns diese in der laufenden zweiten Welle, die wie seit langem angekündigt stärker ausfällt als die erste, auch gelingen!

Die Verantwortlichen wissen heute deutlich mehr als im Frühjahr. Deshalb bleiben bis auf weiteres auch Schule und Kindergarten offen, die Einschränkungen für das tägliche Leben sind bisher weit weniger tiefgreifend wie beim Lockdown.

Helfen Sie bitte alle mit, dass wir einigermaßen glimpflich durch die nächsten Wochen und Monate kommen!

Bleiben Sie gesund!