Die Grundschule und die motivierten 13

Acht Mädchen und fünf Jungs starten in der Wunderbuch-Grundschule in Klasse 1

Es sind besondere Zeiten, aber für die 13 Schulanfänger wäre es auch so ein besonderer Tag gewesen: „Unter Pandemiebedingungen“, wie es so schön heißt, haben sie ihre Schulzeit begonnen.

Unter Pandemiebedingungen, das bedeutete auch, dass nur die engsten Verwandten an der unter freiem Himmel veranstalteten Einschulungsfeier teilnehmen konnten.

Rektorin Barbara Unsöld und die Kinder der Klassen 2-4 begrüßten ihre neuen Schulkameradinnen und -kameraden.

Mit dem kleinen Theaterstück „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“ wurde gezeigt, wie wichtig es ist, Lesen und Schreiben zu lernen.

Anschließend ging es zur ersten Unterrichtsstunde. Wir wünschen nicht nur viel Erfolg, sondern vor allem viel Freude an unserer kleinen, aber sehr feinen Wunderbuch-Grundschule!