Lob für die Landwirtschaft

Der Landwirtschaft geht es meist wie der Politik: Meistens wird sie gescholten! Umso erfreulicher ist es deshalb, wenn es auch mal Lob aus berufenem Munde gibt.

Ein naturfachlich sehr kundiger Mitbürger hat uns dieses Bild aus Huldstetten übersandt. Dort hat ein Landwirt einen Blühstreifen stehen lassen, auf Anhieb könne man darin mindestens 20 Pflanzenarten aufzählen. Das wünsche man sich vermehrt, da um diese Zeit die meisten Grünlandflächen abgemäht werden. Ganz offensichtlich hat der betreffende Landwirt die Sensibilität, ab und zu mal einige Streifen stehen zu lassen. Das freut uns auch, und dieses Lob geben wir sehr gerne öffentlich weiter!

Kontrastprogramm: Auf einem abgemähten Ackerrandstreifen wächst naturgemäß nichts!