Freilaufende Hunde sorgen vermehrt für Probleme

Wir erhalten zunehmend Mitteilungen, wonach sich Menschen durch freilaufende Hunde bedroht fühlen. Der auf dem Foto abgebildete unbekannte Hund (ohne Halsband und Hundemarke) hat sich beispielsweise in der Pfronstetter Ortslage herumgetrieben.

Dass diese Befürchtung nicht unbegründet ist zeigen Fälle, in denen Passanten von Hunden gebissen wurden. Hier möchten wir an das Verantwortungsbewusstsein der Hundehalter appellieren! Abgesehen davon, dass es gemäß einer Verordnung der Gemeinde aus dem Jahr 2000 verboten ist, Hunde in der Ortslage frei laufen zu lassen, zeugt dies von einer gewissen Respekt- und Rücksichtslosigkeit den Mitmenschen und auch dem eigenen Tier gegenüber, das so den Gefahren des Straßenverkehrs ausgesetzt wird.

Wir werden deshalb uns bekannte Halter von freilaufenden Hunden schriftlich daran erinnern, dass auch sie sich an Regeln halten müssen und immer dann, wenn uns entsprechende Vorgänge konkret berichtet werden, auch entsprechende Bußgelder verhängen!