Einkaufshelfer werden mit Gesichtsschutz ausgestattet

Mit der ersten Lieferung von Schutzmasken direkt aus Burladingen stattet die Gemeinde ihre Einkaufshelfer aus.

Es ist inzwischen fast gar ein Glaubenskrieg, ob solche wiederverwendbaren Masken für Mund und Nase im Kampf gegen das Corona-Virus etwas bringen. In einem sind sich die Experten aber einig: Wenn gesunde Risikopersonen in Kontakt mit Dritten treten, ist es für die Risikopersonen besser, wenn diese Dritten eine solche Maske tragen.

Das war auch der Grund, weshalb sich die Gemeinde um die Beschaffung bemüht hat. Die erste Lieferung, direkt vom Hersteller Trigema aus Burladingen, konnte jetzt entgegengenommen werden und wird an die Helfer ausgegeben. Nach Ostern wird eine weitere Lieferung erwartet.