ELR: Fast 80.000 € für private Vorhaben in der Gemeinde

Mit exakt 79.950 € fördert das Land in diesem Jahr private innerörtliche Bauvorhaben in der Gemeinde Pfronstetten.

In allen Fällen handelt es sich um klassische Innenentwicklungen: Alte, nicht mehr nutzbare Bausubstanz wird abgebrochen, und mit entsprechenden Neubauten kommt wieder Leben in den Ortskern.

„Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum zeigt einmal mehr seine Bedeutung: Junge Bauwillige werden für ihren Mut, im Ortskern zu investieren, mit namhaften Beträgen im fünfstelligen Bereich belohnt“ zeigt sich Bürgermeister Reinhold Teufel erfreut. Nachdem die Gemeindeverwaltung eng in die Antragsverfahren eingebunden ist und hierin auch viel Zeit investiert, sei es auch für die Gemeinde selbst ein schöner Erfolg, wenn schlussendlich auch Fördermittel in die Gemeinde fließen.

„Meine Hoffnung ist, dass diese guten Beispiele Schule machen! Wir unterstützen gerne Bauwillige, die ihre Zukunft im Dorf suchen, das schließlich nur dann Dorf bleibt, wenn in ihm auch Menschen wohnen“, so der Bürgermeister. Die Gemeindeverwaltung unterstützt diese Entwicklungen durch kostenlose Erstberatungen durch ein Planungsbüro und aktive Mithilfe bei der Beantragung von ELR-Mitteln.