Nach wie vor Probleme im Busverkehr

Nach den Herbstferien sollte bei der Schülerbeförderung alles besser werden – so ganz scheint es aber nicht geklappt zu haben an den ersten beiden Schultagen.

So wurde der Gemeindeverwaltung berichtet, dass der Schulbus zur Grundschule und zum Kindergarten in Pfronstetten die falsche Haltestelle angefahren hatte.

Nach wie vor kommen die Kinder zu spät zum Nachmittagsunterricht an der Wunderbuch-Grundschule. Und auch bei der Rückfahrt werden die Zeiten des Fahrplans nicht eingehalten.

Auch die Beförderung nach Riedlingen und zurück sorgt weiterhin für Verdruss: Morgens sind die Busse so überfüllt, dass es einem Kind unter der Fahrt schlecht wurde und der Bus anhalten musste, nachmittags sahen einzelne Schüler nur die Rücklichter des Busses, obwohl sie sogar früher den Unterricht verlassen durften. „Das läuft alles andere als rund“ ärgert sich Bürgermeister Reinhold Teufel, „hier wurde uns vom Landratsamt etwas anderes versprochen!“.

Um ein genaues Bild der Lage zu gewinnen, sollten deshalb weiterhin alle Störungen – zu spät kommende oder auch überfüllte Busse – bevorzugt per Mail an info@pfronstetten.de der Gemeindeverwaltung gemeldet werden!