Gäste aus Nah und Fern beim Geschicklichkeitsfahren

Feuerwehren aus Nürtingen, Ulm-Lehr, Altensteig, Metzingen, Eningen und Pfronstetten waren unlängst beim Geschicklichkeitsfahren in Aichelau am Start.

Der bei spätsommerlichen Temperaturen ausgetragene Wettbewerb kann auch als „Leistungsabzeichen für Maschinisten“ gesehen werden. Nachdem seitens des Landkreises für die erste Veranstaltung dieser Art ein Ausrichter gesucht wurde, hatte sich die Einsatzabteilung Aichelau hierfür zur Verfügung gestellt.

Die Teilnehmer mussten zunächst eine schriftliche Prüfung ablegen, danach war dann das Fahren an der Reihe. Ein vorgegebener Parcours war in einer Zeit von sechs Minuten zurückzulegen – und das mit möglichst wenig Fehlerpunkten. Alle angetretenen Teams haben die Herausforderung gemeistert, die Bestzeit lag bei 4:03 Minuten. es war das erste mal dass der Landkreis dieses fahren ausgerichtet hat.

Die Organisation klappte sehr gut, nicht wenige Zaungäste nutzten die Möglichkeit zum Mittagessen oder zu Kaffee und Kuchen. Nicht zuletzt auch deshalb ist nunmehr im Gespräch, dass die Abnahme des Leistungsabzeichen im Jahr 2021 nach Aichelau vergeben wird.