Gut 4.500 € für das Aichelauer DGH

20190327_193221.jpg
Bürgermeister Reinhold Teufel freut sich mit den Gemeinderäten Martin Bodenmiller und Armin Galster über die von Bernd Groß (Dorfgemeinschaft Aichelau) und Gaby Münch (Walkingfrauen) überbrachten Gelder

Mehr als bemerkenswert: Die Aichelauer Dorfgemeinschaft  und die dortigen Walkingfrauen haben gemeinsam mehr als 4.500 € für das geplante Dorfgemeinschaftshaus erwirtschaftet. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde das Geld an Bürgermeister Reinhold Teufel übergeben.

Im vergangenen Jahr zum ersten Mal sorgten beim „Pfronstetter Advent“ nicht die Gemeindemitarbeiter und Gemeinderäte für die Bewirtung, sondern die Fest-erprobte Aichelauer Dorfgemeinschaft. Und was sich am Veranstaltungstag selbst schon andeutete – hervorragendes Essen, gelungene Dekoration, aufmerksame Servicekräfte vor und hinter der Theke -, das machte sich jetzt bei der Endabrechnung auch bemerkbar: Mit einem Reinertrag von 4.243,82 € stellten die Aichelauer die Vorjahresergebnisse weit in den Schatten. „Wir wären auch bereit, die Veranstaltung ein weiteres Mal auszurichten“ machte Bernd Groß deutlich.

Auch die Walkingfrauen aus Aichelau wollen ihren Teil zum Gelingen des Vorhabens beitragen: Gaby Münch brachte 293 € mit, die beim Glühweinverkauf anlässlich des Weihnachtsspielens der Albdorfmusikanten an Heiligabend erwirtschaftet werden konnte.

Bürgermeister Reinhold Teufel lobte im Namen des Gemeinderats dieses tolle Engagement und auch die erfolgreiche Arbeit. „Dies ist keine Selbstverständlichkeit und zeigt, dass die Aichelauer nicht nur bereit sind für das anstehende Bauvorhaben, sondern auch motiviert und in der Lage, durch tatkräftige Mithilfe in jedweder Form zum Gelingen des Projekts beizutragen“ machte Teufel deutlich. Er versprach, dass die so erwirtschafteten Mittel nicht im großen Topf verschwinden, sondern dazu verwendet werden, Wünsche zu realisieren, die sonst vielleicht nicht erfüllbar gewesen wäre.