Erster Wahlvorschlag für die Gemeinderatswahl steht

IMG-20190320-WA0008.jpg
Die Kandidaten der Bürgerliste (v.l.n.r.): Daniel Rauscher, Cölestin Waidmann, Gerd Müller, Stephanie Auchter, Nicole Fauser, Herbert Aicher, Katja Reck, Karlheinz Schultes, Michael Zirkel, Josef Heinzelmann, Thomas Renner und Martin Bodenmiller. Armin Galster konnte bei der Aufstellungsversammlung nicht dabei sein.

Der erste Wahlvorschlag für die Gemeinderatswahl steht! Die „Bürgerliste“ hat ihre Aufstellungsversammlung durchgeführt, insgesamt 14 Bewerberinnen und Bewerber treten für die zwölf zu besetzenden Sitze an.

Bei den letzten Wahlen in den Jahren 2009 und 2014 war jeweils nur die „Bürgerliste“ angetreten, ob dies auch bei der diesjährigen Wahl der Gemeinderäte so sein wird, zeigt sich am 28.03.2019 um 18 Uhr – dann ist Bewerbungsschluss.

Von den bisherigen Gemeinderäten treten Markus Merz aus Geisingen und Willi Waidmann aus Tigerfeld nicht mehr an. Willi Waidmann wurde 1989 erstmals ins Gremium gewählt und ist damit dienstältester Gemeinderat.

Für die Wohnbezirke (= Ortsteile) Aichelau und Pfronstetten wurde die maximale Zahl der Listenplätze ausgeschöpft, dort bewerben sich jeweils drei Kandidaten für die beiden Sitze. Und auch der Frauenanteil ist gegenüber 2014 gestiegen: Damals war nur eine Frau für die „Bürgerliste“ angetreten, in diesem Jahr werden es drei sein.

Die Bewerber im einzelnen:

Aichelau:
Armin Galster, Martin Bodenmiller, Michael Zirkel

Aichstetten:
Daniel Rauscher, Ernst Störkle

Geisingen:
Herbert Aicher, Stephanie Auchter

Huldstetten:
Thomas Renner, Karlheinz Schultes

Pfronstetten:
Nicole Fauser, Josef Heinzelmann, Gerd Müller

Tigerfeld:
Katja Reck, Cölestin Waidmann