Schachtabdeckungen werden angepasst

20190313 Schachtsanierung Albrand.jpg

Aktuell werden im ganzen Gemeindegebiet zu hoch oder zu tief liegende Schachtabdeckungen in den Bunds-, Landes- und Kreisstraßen auf die richtige Höhe gebracht. Die Gemeinde reagiert damit auf eine entsprechende Aufforderung durch die Straßenmeisterei.

Auch wenn diese Straßen nicht der Gemeinde gehören und damit auch nicht in ihrer Baulast liegen – die im Untergrund der Straßen verlaufenden Wasser- und Abwasserleitungen gehören sehr wohl der Gemeinde. Diese werden zwar von Bund, Land und Kreis geduldet, die Gemeinde muss aber dafür sorgen, dass sich durch die notwendigen Schachtabdeckungen keine Verkehrsgefährdungen ergeben. Speziell bei stark befahrenen Schäden senken diese sich gerne mal ab – oder bleiben auch in ihrer Höhe konstant, während sich die umgebenende Fahrbahn absenkt.

Der Zweckverband „Wegebaugerätegemeinschaft Albrand“, dem die Gemeinde angehört, wurde beauftragt, die von den Straßenmeistern beanstandeten Schachtabdeckungen an die Fahrbahnhöhe anzupassen. Diese Arbeiten werden teilweise unter halbseitiger Sperrung mit Baustellenampeln durchgeführt.