Narren übernehmen die Macht in der Rathaus-Postbäckerei

img_8881.jpg

Früher übernahmen die Narren an der Fasnet die Macht im Rathaus. Ab heute regieren sie in der Rathaus-Postbäckerei.

Weil die örtliche Infrastruktur zunehmend wegbröckelt, übernimmt die Gemeinde zunehmend weitere Aufgaben. Nach dem schon beschlossenen Paketshop (der in wenigen Tagen öffnet) wird, so machte Bürgermeister Reinhold Teufel in seiner gereimten Ansprache deutlich, im Rathaus künftig auch gebacken, so dass man in der Rathaus-Postbäckerei beim Schlangestehen eine Brezel essen oder einen Brief an die Familie schreiben kann.

IMG_8845.jpg

Um Schäf-Chef Kurt Geiger den Einstieg in die Politik zu erleichtern, hatte Teufel eine Beitrittserklärung für die CDU im Gepäck – und die Hoffnung, dass es möglichst viele neue „schwarze Schafe“ in Pfronstetten geben möge. Und um das derzeit stattliche Gemeindevermögen zu schützen, sei – so der Schultes – das Geld vergraben worden. Er forderte die Narren auf, Suchgrabungen durchzuführen – praktischerweise aber gleich dort, wo die Gemeinde ohnehin Rohrleitungen verlegen müsse.

img_8880.jpg

Die Narren hatten sich schon auf die künftigen Dienstleistungen auf dem Rathaus eingestellt und fragten den Bürgermeister nach den Portokosten verschiedener Sendungsarten ab. Dessen Idee, einen Brief nach Amerika selbst im Rahmen einer mehrtätigen Dienstreise abzugeben, fand erstaunlicherweise keine breite Zustimmung…

IMG_8889.jpg

Die großen und kleinen Gäste der Rathaus-Postbäckerei freuten sich anschließend über die feilgebotenen Speisen und Getränke und zogen dann weiter in den Kindergarten und zur Schule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.