Bodenaufbau im Sitzungssaal wird erneuert

20180815_171206.jpg

Deutlich schlechter als erwartet präsentiert sich der Unterbau des Fußbodens im Sitzungssaal des Rathauses. Aus diesem Grund wird er komplett neu aufgebaut.

Der Bauhof hat in den letzten Tagen den Boden des Sitzungssaals ausgebaut. Vorgesehen war, in der Sitzungspause des Gemeinderats auf dem  tragenden Gebälk darunter den neuen Fußboden aufzubauen.

Es hat sich nun allerdings gezeigt, dass diese Balken (siehe Foto) in so einem schlechten Zustand sind, dass diese Variante nicht sinnvoll ist. Um eine ebene Flächen zu erzielen, müssten die Balken größtenteils aufgefüttert werden. Dies wäre mit einem erheblichen Arbeits- und Kostenaufwand verbunden. Zudem bliebe das Grundproblem, die aufsteigende Feuchtigkeit, erhalten. Deshalb wurde festgelegt, dass auch der Boden im Sitzungssaal neu mit einer Bodenplatte aus Beton aufgebaut wird.

Der Bauhof wird mit einem Minibagger ca. 20 m³ Erdreich abtragen, so dass dann 35 cm unter Fertigniveau gleich aufgebaut werden kann wie im Bürgerbüro. Die Trockenzeit von Beton und Estrich eingerechnet wird der Sitzungssaal wohl erst im Oktober oder November wieder voll nutzbar sein. Die Sitzungen des Gemeinderats werden voraussichtlich nach Huldstetten ins Dorfgemeinschaftshaus verlegt, für alle anderen Nutzungen steht der Vereinsraum der Albhalle zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.