Elke Lehner koordiniert Nachbarschaftshilfe

IMG_7604.jpg

Elke Lehner aus Huldstetten koordiniert künftig die Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde Pfronstetten.

Seit Mitte 2016 gibt es in Pfronstetten das von der katholischen Kirchengemeinde getragene Angebot der Nachbarschaftshilfe. Nunmehr hat Frau Elke Lehner die Koordination für die sechs Pfronstetter Ortsteile übernommen, bisher war hierfür Frau Beate Laib aus Pfronstetten zuständig.

Die Nachbarschaftshilfe Pfronstetten deckt kleinere Alltagshilfen ab – Fahrdienste bei Arztbesuchen oder ähnlichem, ein paar Stunden auf einen pflegebedürftigen Menschen aufpassen, während die pflegenden Angehörigen Besorgungen machen oder auch einfach nur Zeit für Gespräche oder Freizeitaktivitäten. Nicht geleistet werden klassische Pflege- oder auch Putz- und Reinigungsarbeiten. Die Nachbarschaftshelfer sind ehrenamtlich tätig und sie erhalten hierfür eine Entschädigung. Wer die Nachbarschaftshilfe in Anspruch nimmt, entrichtet hierfür einen Beitrag an die Kirchengemeinde als Trägerin des Angebots.

„Der Bedarf für solche Leistungen ist tatsächlich da“ sagte Elke Lehner bei einem Gespräch mit Bürgermeister Reinhold Teufel. Aus diesem Grund werden auch weiterhin Frauen und Männer aus der Gemeinde gesucht, die sich in diesem Bereich für die dörfliche Gemeinschaft und für hilfsbedürftige Mitmenschen einbringen wollen.  Potenzielle Nachbarschaftshelfer/innen erhalten eine Einweisung, außerdem bestehen laufende Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung. Interessierte werden gebeten, sich bei Frau Lehner zu melden (Telefon 07373/9154140 oder Mail elkelehner@gmx.net).

Bürgermeister Reinhold Teufel bedankte sich bei Frau Lehner für Ihr Engagement und hoffte, dass genügend Mitstreiterinnen und Mitstreiter gefunden werden, um dieses wichtige und hilfreiche Angebot beizubehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.