Hüle lädt zum Verweilen ein

1

Endlich ist das vermeintliche Rätsel um die unerklärlichen Schotterflächen bei der Hüle gelöst: Seit heute steht dort die lange erwartete Möblierung, künftig können dort nicht nur Wanderer und Radfahrer Rast machen.

Viel war an den Stammtischen spekuliert worden, manche hatten es schon vermutet: Vier Tische und acht Bänke runden das gelungene Bild der „neuen“ Hüle ab. In Kürze werden jetzt noch einige Bäume und Büsche gepflanzt, so dass sich der innerörtliche „Erholungsbereich“ dann spätestens im kommenden Frühjahr  in voller Pracht präsentieren kann.

Das Rätselraten hinsichtlich der Gestaltung wäre ohnehin vermeidbar gewesen: Bei einem öffentlich angekündigten Ortstermin hatte die Gemeindeverwaltung der Bevölkerung Gelegenheit gegeben, die Planung vor Baubeginn kennenzulernen. Nachdem nur sehr wenige hiervon Gebrauch gemacht haben, musste schließlich halt gemutmaßt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.